Warum ich es anbiete

Kollodium Nassplatte fasziniert mich durch den besonderen Weg der Erstellung, der auch im erheblichen Maße für den Look solcher Platten verantwortlich ist (neben der Chemie natürlich).

Inzwischen haben wir durch die digitale Bilderflut eine Beliebigkeit erreicht, wo das einzelne Bild kaum noch einen Wert hat. Das Bild selbst, aber auch wie es entstanden ist, geht im Bildrauschen unter. Fotografen konzentrieren sich häufig darauf, möglichst viele Bilder von einem Menschen zu „schießen“ statt sich erstmal überhaupt auf den Menschen einzulassen und ihn so gut kennenzulernen, dass man ihn über das Foto dem Betrachter näherbringen kann.

Bei der Nassplatte ist es völlig anders. Zum einen zählt das eine Bild, das eine Original, das man schafft. Zum anderen gehört der längere Weg der Entstehung untrennbar zum Ziel. Nicht nur die Länge der Belichtung, sondern schon das langsame und konzentriere Einrichten des Bildes. Es ist eine gemeinsame Erfahrung, an deren Ende beide das eine Bild unbedingt wollen. Ein Eindrücklichkeit, die sich immer wieder deutlich im Bildergebnis zeigt.

Kollodium-Nassplatte / collodion wetplate by Erik Schlicksbier