Beiträge

Hybrid mal anders herum: Von digital zu analog.

Man kann nicht nur analoge Film digitalisieren, sondern man kann selbstverständlich auch Digitalbilder auf Film ausbelichten lassen …

Kinderportraits

Wie ich die Kinderfotografie sehe und wie ich an solche Portraits herangehe.

Kinderfoto-Aktion

Am 20.11. gibt es in der Hofstube Gut Blockshagen von 11-16 Uhr die Möglichkeit Dein(e) Kind(er) von mir fotografieren zu lassen. Aber es ist ein Shooting für die Kinder, das heißt ohne Lächelzwang. Es geht darum, dass den Kids die Bilder gefallen und sie Spaß am Shooting und Ergebnis haben. Die Eltern können derweil Adventskränze binden oder Kaffee und Kuchen der Hofstube genießen.

Kinder sind genau so große Persönlichkeiten mit ihren eigenen Vorstellungen, Träumen und Wünschen wie Erwachsene. Warum werden sie bei Fotoshootings dann so selten ernst genommen? Für mich macht es vom Grundsatz her keinen Unterschied wie alt die Person vor der Kamera ist. Ich nehme auch Kinder genau so ernst wie Erwachsene und erarbeite mit ihnen — in altersgemäßer Ansprache — genau so individuelle Bilder, die ihren Wünschen und Vorstellungen entsprechen.

Im Rahmen dieser Veranstaltung gibt es ein vorgefertigtes Setting in dem man entweder stehend oder mit dem Sessel interagierend fotografiert werden kann. Dafür gibt es das Shooting und ein Bild in Farbe oder s/w in digitaler Form zum einmaligen Weihnachts-Spezialpreis von nur 29,90€. Auf Wunsch kann man das Bild natürlich auch in gedruckter Form bekommen. Das digitale Bild gibt es innerhalb von einer Woche, die gedruckten Bilder innerhalb von zwei Wochen.

Dazu biete ich vor Ort auch noch Postkarten, ausgewählte Drucke und meine Bildbände zum Kauf an. Zahlungen sind in bar und mit allen gängigen Karten möglich.

Wenn Du komplett individuelle Bilder vom Nachwuchs haben möchtest, schreibe mich einfach für ein Angebot an. Auch für Kinder gibt es die Möglichkeit auf kostenlose TfP-Shootings (kostenlose Fotos im Gegenzug für ein Modelrelease). Alle kostenlosen Angebote findest Du hier.

Mehr über meine Herangehensweise bei Kinderportraits habe ich in diesem Blogbeitrag geschildert.

Attitüde

In der narrativen Leere zwischen zwei Bildern soll sich die Geschichte in den Köpfen der Betrachter weiterspinnen. Für die erste Fotoausstellung vom „Fotografie im Norden“ Kollektiv mit dem Thema „Attitüde“ wollte ich ihm aber nicht komplett nacheifern, sondern diese narrative Leere etwas füllen. Mit wahren und falschen Erzählungen …

Fotografie im Norden: “Attitüde” – Ausstellung

Die drei Gründer:innen des Fotokollektivs „Fotografie im Norden“, Jona Rothert, Erik Schlicksbier und Marlena Wels, wollen in regelmäßigen Ausstellungen ihre Vision von fotografischer Gebrauchskunst zeigen.

In der Fotografie gäbe es zumeist die klassische handwerkliche Fotografie und die künstlerische Fotografie in den Galerien. Die drei Fotograf:innen sind der Meinung, dass die stärksten Fotografien dann entstehen, wenn beide Seiten zusammen kommen: Zu einer kunsthandwerklichen Fotografie.

Auch wenn sie mit ihren Bildern auf dem Boden bleiben wollen, stehen sie für eine Fotografie mit künstlerischem Anspruch, Visionen und Konzepten.

Die Ausstellungen werden immer unter einem gemeinsam bestimmten Motto stehen, wobei jede:r Fotograf:in dazu eine eigene Bildserie fertigt. Den Auftakt macht dieses Jahr das Thema „Attitüde“.

Online findet man die Drei gemeinsam vertreten unter www.fotografieimnorden.de

Zu der Ausstellung sind auch Drucke, Postkarten und selbstverständlich der Ausstellungsband käuflich zu erwerben und man kann sich vor Ort auf Sofortbild fotografieren lassen (keine Fotoaufnahmen am So). Eintritt ist selbstverständlich frei.

Öffnungszeiten mit Café-Betrieb: So 10-17

Öffnungszeiten ohne Café-Betrieb: Mi-Sa 10-19 (am 11. und 12.5. nur bis 15:30)

Die Künstler:innen sind anwesend:

Mi-Fr 10-15:30: Erik Schlicksbier

Mi-Fr 15:30-19: Marlena Wels

Sa&So: Jona Rothert

Vernissage am 30.04. um 18:00 mit Anwesenheit von Jona Rothert und Marlena Wels – vorher ab 10:00 schon Soft-Opening.

Altglas (u.a.) für die Fujifilm GFX50 – Podcast

„Altglas“ ist auch ein einer Fujifilm GFX50 hervorragend zu benutzen. Zum einen als preisgünstige, aber qualitative Objektivalternative, zum anderen um gleich out of cam einen ganz besonderen Schmelz in die Bilder zu bekommen. Hier sind die Beispiele und Empfehlungen aus der Podacstfolge SKK 046 …

Jetzt auf Kickstarter: Der “Broken Body” Bildband

Am 1.10. geht die Kickstarter-Kampagne los: Der große “Broken Body”-Bildband.

Fotografen fotografieren Fotografen

Fotografen fotografieren Fotografen – ein spannderes Sujet kann für einen Fotografen fast kaum existieren als Kolleg:innen abzulichten.

Was macht ein gutes Portrait aus?

Was macht ein gutes Portrait aus? Sicherlich mehr als nur die äußere Hülle eines Menschen zu zeigen, wie es leider nur allzu oft der Fall ist. Hier erläutere ich, was für mich ein gutes Portrait ausmacht …

Veranstaltungen

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien